5 Jahre Haft nach Fluchtversuch aus der DDR: Findet er Sohn Marko? | Bitte melde dich | SAT.1

Auf Wiedersehen zum ausgehenden Jahr auf der Flucht

Am 24. Dezember, am Vorabend der katholischen Weihnacht, hat der Nike Run Club den City for Running-Zyklus abgeschlossen. Die endgültige Entfernung betrug 16 Kilometer vom Gartenring. Die Gruppen starteten gleichzeitig an sieben Standorten und liefen in einem leichten Tempo. Bei der Registrierung wurde jedem Teilnehmer eine exklusive Troika-Karte mit Neujahrsmuster überreicht, damit der Läufer zum Ausgangspunkt seiner Sachen zurückkehren kann, wenn er nicht um den gesamten Ring herumlaufen kann oder will.

Auf Wiedersehen zum ausgehenden Jahr auf der Flucht

Foto: NRC

Neujahrsläufe, insbesondere solche großen (fast 300 Personen kamen) geben ein Gefühl des Feierns. Wenn Sie schon lange auf einer Laufparty waren, scheint es sogar so, als ob Sie nicht an einem regulären Rennen teilnehmen, sondern an einem Familientreffen, bei dem alle Ihre Verwandten und Freunde eingeladen sind.

Auf Wiedersehen zum ausgehenden Jahr auf der Flucht

Foto: NRC

Und jetzt rennen Sie, diskutieren die Ergebnisse des Jahres und die Pläne für die nächsten 12 Monate, ein leichter, flauschiger Schnee fällt und um die Girlanden und Weihnachtsbäume herum, Neujahr Lieder und der Geruch von Lebkuchen.

Wenn Sie Ihren Lauf mit dem NRC verpasst haben, holen Sie sich ein paar Freunde und machen Sie den letzten langen Lauf des Jahres alleine.

Meiner Meinung nach ist der Gartenring der beste Ort, um das laufende Jahr schön zu beenden. Das Neujahrs-Moskau ist da und die Route ist sehr bequem, da Sie sich auf der Schleife nicht verlaufen oder in die falsche Richtung drehen können.

Auf Wiedersehen zum ausgehenden Jahr auf der Flucht

Foto: NRC

Sie können jederzeit in einem der Geschäfte eine Pause einlegen oder in einem Café eine Tasse Kakao trinken. Wenn Sie die gesamte Strecke zurücklegen, zeigt die Anwendung mit einem GPS-Tracker einen schönen Ring Ihrer Route (Ästhetik im Detail!).

Flüchtlinge in Deutschland - Leben nach der Flucht | Doku | Die Reportage | NDR

Vorherigen post Hauptrennen im Februar: Laufen für uns
Nächster beitrag Kleiner Spider-Man. Arat Hosseini