Heinrich Del Core romantisch essen

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Italienische Frauen werden nicht fett, und dies wird durch Statistiken belegt. Laut einer Studie der Europäischen Vereinigung zur Untersuchung von Fettleibigkeit sind nur 9% der Einwohner des Landes fettleibig (zum Vergleich: In Russland sind es mehr als 20%). Das Geheimnis eines gesunden Körpers und einer schlanken Figur liegt in den kulturellen Traditionen und der berühmten mediterranen Ernährung, die sich durch ausgewogene Mahlzeiten und Mäßigung auszeichnet.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Worauf man essen sollte Nacht ohne Schaden an der Figur? Optionen für gesunde und kalorienarme Snacks

Warum es besser ist, Ihren abendlichen Hunger mit Fleisch zu stillen als Hüttenkäse und Obst.

Nur frische Lebensmittel

Einwohner Die Länder der Sonne und des Weins sind sehr wählerisch in Bezug auf die Qualität der Lebensmittel. Deshalb versuchen sie, nur frische Produkte zu wählen: Sie essen viel frisches Gemüse, Milchprodukte, Meeresfrüchte und Geflügel. Darüber hinaus wird Gemüse saisonal ausgewählt, auf lokalen Bauernhöfen angebaut und keinesfalls aus dem Ausland gebracht. Sie werden in Salaten verwendet oder gegrillt. Und die Hauptfettquelle in der Mittelmeerdiät ist nicht Sahne oder Mayonnaise, sondern Pflanzenöl, hauptsächlich Olivenöl. Außerdem erkennen Italiener kein Soda und trinken lieber Wasser, Wein oder Bier zum Mittagessen. Aber wenn wir über Alkohol sprechen, dann nicht mehr als ein Glas.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Foto: istockphoto.com

Nehmen Sie sich Zeit

Italiener schätzen ihre Familien und versuchen, so viel Zeit wie möglich mit ihren Lieben zu verbringen. Wie in einigen anderen südlichen Ländern, in Italien, schließen viele Büros und Geschäfte für Siesta, so dass Sie sicher und ohne Eile gesunde hausgemachte Speisen zubereiten können und keinen Snack zu essen haben. Und das Mittagessen am Sonntag, wenn sich die ganze große Familie am Tisch versammelt, ist ein Thema für eine separate Diskussion.

Die Bewohner der Mittelmeerküste verstehen den Ansturm auf das Essen nicht, eine Mahlzeit für sie ist nicht nur ein befriedigender Hunger, sondern eine Pause, in der Sie können gemütliche Gespräche führen, Essen genießen und genießen.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Foto: istockphoto.com

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Wie verlieren koreanische Frauen Gewicht? Die Geheimnisse der Schlankheit asiatischer Mädchen

Ein Lebensstil, auf den es sich definitiv zu achten lohnt.

Essen Sie nicht, wenn Sie voll sind

Italienische Frauen behalten die Kalorien nicht im Auge Stattdessen folgen sie einer universellen Regel - hören Sie auf zu essen, sobald sie voll sind. Grad Mahlzeiten können Ihnen auch helfen, übermäßiges Essen zu vermeiden. Außerdem führen Italiener einen aktiven Lebensstil - sie bewegen sich viel zu Fuß, laufen, fahren Fahrrad.

Außerdem ziehen die Einwohner Italiens Süßigkeiten nicht an - sie essen zu besonderen Anlässen Kuchen und Torten und bevorzugen an einem typischen Tag ein Dessert Käse mit Nüssen und Früchten. Südländische Schönheiten sind es auch nicht gewohnt, zwischen den Mahlzeiten zu naschen, daher sind auch Fast Food, Pommes und anderes Junk Food nicht beliebt.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Italienische Pasta oder japanische Brötchen: Welches Land der Welt hat die gesündeste Küche?

Die Antwort auf diese Frage ist fast unmöglich, aber wir haben immer noch versucht, es herauszufinden.

Hausgemachtes Essen

Italiener sind echte Meister des köstlichen, einfachen und gesunden hausgemachten Essens. Zum Beispiel lieben sie Bohnengerichte, die reich an Eiweiß und Ballaststoffen sind und lange Zeit mit einem Minimum an Kalorien gesättigt sind. Ein unersetzliches Produkt ist auch Balsamico-Essig, der Lebensmitteln einen besonderen Geschmack verleiht und praktisch keine Kalorien enthält.

Als Visitenkarte Italiens werden Nudeln als erster Gang mit etwas Fleisch, Knoblauch, Basilikum und fettarmer Tomatensauce oder verwendet Olivenöl. Gleichzeitig sind die Portionen recht klein - in diesem Land essen sie gerne abwechslungsreich, aber nach und nach.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Foto: istockphoto.com

Italiener frühstücken eher bescheiden, normalerweise Kaffee mit Brötchen. Die Hauptmahlzeit gilt als Mittagessen, und zum Abendessen wird in der Regel etwas Leichtes zubereitet.

Kulinarische Rezepte werden von Generation zu Generation sorgfältig weitergegeben, sie lernen von Kindheit an zu kochen und lernen schnell die nationalen Ernährungsregeln.

Kein Stress oder Diät

Bei Stress geht es nicht um Italiener. Im Allgemeinen führen sie einen entspannteren Lebensstil als Menschen in anderen Ländern, haben die Möglichkeit, ohne Eile zu speisen und zu speisen, sodass sie sich entspannter und energiegeladener fühlen.

Wie kann man im Land des leckeren Essens nicht besser werden? Italienische Essensregeln

Was essen französische Frauen und warum sind sie so dünn?

Wie man im Land der Croissants und fetthaltigen Lebensmittel schlank bleibt.

Italienische Diäten werden kategorisch abgelehnt - sie Sie brauchen es einfach nicht, weil die Mäßigung der Ernährung im Vordergrund steht. Die italienische Küche ist ein einfaches und gesundes Lebensmittel ohne schädliche Zutaten. Warum sollten Sie sich also mit Einschränkungen und unnötiger Nervosität beschäftigen?

10 Arten zu Frühstücken aus aller Welt

Vorherigen post Von der Wissenschaft bewiesen. Ist es möglich, in 10 Minuten Joggen pro Tag Gewicht zu verlieren?
Nächster beitrag Wie kann man sich nach der Selbstisolation sicher ausruhen? 5 besten Ideen