Ausrichtung Hüfte im Yoga ✅ Fehler vermeiden!

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Yoga wird in Indien seit vielen Jahrtausenden praktiziert. Es verbessert den allgemeinen Zustand des Körpers und sorgt für geistiges und psychologisches Wachstum. Diese Praxis wurde ursprünglich von Männern entwickelt. Und die ersten Übungen, die uns aus der Antike überliefert wurden, waren für Vertreter dieses Geschlechts gedacht.

Heute werden die Kurse jedoch hauptsächlich von Mädchen besucht. Jungs sind ziemlich vorsichtig mit Yoga, auch wegen des Stereotyps, dass solche Praktiken ausschließlich weiblich sind. Warum Männer auf diese indische Bewegung achten sollten, erklärt der professionelle Powerlifter, zweimaliger Weltmeister Sergey Skolsky .

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Nicht nur Mädchen: 5 berühmte Männer, die Yoga praktizieren

Sharapovas Ex-Freund und Iron Man können schwierige Asanas nehmen.

Warum Männer Yoga nicht mögen

Marketingeinfluss ist einer der Hauptgründe. Fast alle Yoga-Studios verwenden weibliche Bilder in ihrer Werbung und verlassen sich auf ein weibliches Publikum.

Ein weiterer Grund ist der Rivalitätsgeist, der vielen Männern innewohnt. Oft wird Yoga als jede andere Sportart wahrgenommen, bei der man schneller, höher und stärker sein muss. Von Natur aus sind Männer viel weniger flexibel als Mädchen. Darüber hinaus ermöglichen die strukturellen Merkmale des Skeletts - nämlich des Hüftgelenks - Frauen, eine größere Auswahl an Asanas auszuführen.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Foto: istockphoto.com

Den meisten Männern fällt es schwer zuzugeben, dass sie nicht flexibel genug sind. Daher haben sie Angst, an Kursen teilzunehmen, ohne zu bemerken, dass sie genau auf die Entwicklung von Kunststoffen und die Verbesserung des Körpers abzielen.

Wie ist Yoga gut für Männer?

Im Allgemeinen körperliche Bewegung und Die Atemkontrolle ermöglicht es Ihnen, den Körper mit Sauerstoff zu sättigen und alle Muskelgruppen zu trainieren. Darüber hinaus hilft Ihnen Yoga, sich zu entspannen und den Kopf auszuruhen, um von dringenden Problemen abzulenken.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Neu in Shavasana: 15 unangenehme Fragen zu Yoga und Antworten

Fragen, die für einen Trainer peinlich sind, und Antworten, die im Internet nicht leicht zu finden sind.

Bekämpft Stress

Heute sind viele regelmäßig Stress ausgesetzt. Dies schwächt das Immunsystem und verursacht verschiedene Krankheiten.

Darüber hinaus sind sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen anfällig für tägliche Erfahrungen. Aber beim gerechteren Geschlecht produziert der Körper das Hormon Oxytocin, treibt sie zu sozialen Kontakten und sucht Unterstützung. Während Männer dazu neigen, sich in sich zurückzuziehen und Einsamkeit zu suchen, erhalten sie keine emotionale Befreiung.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Foto : istockphoto.com

Studien haben gezeigt, dass Yoga den Cortisolspiegel senken kann, ein Hormon, das in Stresssituationen produziert wird.Allmählich werden Menschen weniger anfällig für Reizstoffe und der Körper kommt besser mit entzündlichen Prozessen zurecht.

Hilft bei der Überwindung von Depressionen

Depressionen sind ein äußerst unangenehmer und sogar gefährlicher Zustand. Männer in solchen Situationen werden verbittert und aggressiv, sie werden von Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen gequält und ständige Erfahrungen verursachen zusätzlichen Stress. Bei Arztbesuchen werden unterschiedliche Symptome erwähnt, und Spezialisten können nicht immer die richtige Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung verschreiben.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Yoga in Bewegung : Alles, was ein Anfänger über Energiepraktiken wissen muss

Die dynamische Richtung mit der Meisterschaft kennenlernen.

Yoga ist natürlich kein Allheilmittel. Es kann jedoch Angst reduzieren und die Stimmung verbessern. Und dank der Produktion von Gamma-Aminobuttersäure wird der mentale Zustand erheblich verbessert.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Foto: istockphoto.com

Verbessert die geistigen Fähigkeiten und die Aufmerksamkeit

Für viele Männer schreckt Yoga seine spirituelle Komponente ab. Meditationspraktiken, Mantra-Rezitation, Atemübungen - manche halten dies für etwas Frivoles und Esoterisches. Sie sind jedoch falsch.

Es ist erwiesen, dass Meditation die Denkfähigkeit eines Menschen verbessert, es ihm ermöglicht, Entscheidungen schneller zu treffen und sich auch besser auf Aufgaben zu konzentrieren. Schon ein Training wirkt sich positiv auf das Gedächtnis aus. Um jedoch eine langfristige Wirkung zu erzielen, müssen Sie regelmäßig üben.

Lindert Rückenschmerzen und verbessert die Herzfunktion

Ein sitzender Lebensstil gepaart mit intensiver Bewegung im Fitnessstudio schädigen die Gelenke, was zu Beschwerden in der Halswirbelsäule und im unteren Rücken führt. Yoga hat eine analgetische Wirkung.

Zusammen mit einem intensiven Intervalltraining wirken sich orientalische Praktiken positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus: Sie senken den Blutdruck und den Cholesterinspiegel und verbessern im Allgemeinen die Herzfunktion.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Foto: istockphoto.com

Entwickelt sportliche Qualitäten

Yoga-Übungen entwickeln Flexibilität, Konzentration und Koordination von Bewegungen.
Diese Eigenschaften tragen wiederum dazu bei, in jeder Sportart bessere Ergebnisse zu erzielen.

Sicherheitsregeln für die Yoga-Praxis

Weil Männer sind oft größer und mächtiger als Frauen und werden in den ersten Yoga-Kursen oft verletzt. Die häufigsten Verletzungen sind Bandrisse, Gelenkversetzungen und eingeklemmte Nervenenden.

Nicht weibliches Geschäft: Warum sollten Männer auch auf Yoga achten?

Buch des Monats: Ihr Beginn des Yogapfades

Yogalehrerin Inna Vidgof erklärt, wie man mit dem Üben von Yoga beginnt und sich von seiner Philosophie durchdringt.

Für sichere Übungen sollten Sie keine Ergebnisse verfolgentat von den ersten Tagen an. Es ist notwendig, sich auf Atmung und Körperhaltung zu konzentrieren, um jede Bewegung zu spüren. Sie sollten sich nicht mit schwierigen Asanas beeilen - alles hat seine Zeit.

Wenn Sie es versuchen, bieten Ihnen regelmäßige Yoga-Kurse letztendlich einen starken Körper, Flexibilität, geistige Klarheit und spirituelles Gleichgewicht.

Die perfekte Prostatamassage

Vorherigen post Atmen, nicht atmen: So verbessern Sie die Trainingsleistung
Nächster beitrag Überlebenssparring: Wie Shaolin-Mönche trainieren