DAS sind die 5 häufigsten Fehler beim Lauftraining von Anfängern 👟 | FITNESS

Warum laufen? 5 Gründe für Ihren ersten Lauf

Laufen kann Ihre Gesundheit verbessern. Aber nur wenige Menschen verstehen wirklich, wie es funktioniert. In unserer Auswahl haben wir 5 wissenschaftlich belegte Fakten darüber zusammengestellt, wie Sie durch regelmäßiges Joggen stärker und dauerhafter werden.

# 1. Laufen gegen Diabetes

Regelmäßiges Joggen kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin zu erhöhen und den Hämoglobinspiegel zu erhöhen.

Die Allrussische Gesundheitsorganisation warnt: bei 90 % des Diabetes wird durch Fettleibigkeit verursacht. Aus diesem Grund tritt Typ-2-Diabetes bei Jugendlichen und Kindern immer häufiger auf.

Leider wissen nur wenige Menschen, dass in 50% der Fälle die Entwicklung von Typ-2-Diabetes verhindert werden kann, wenn Menschen ihr Gewicht überwachen .

# 2. Laufen und Muskeln

Laufen kann absolut alle Muskeln im Körper aufpumpen. Während des Laufens werden nur die Arme nicht ausreichend belastet, während der Rest der Muskeln wie Bauch- und Rückenpresse, Beine und Schultern perfekt trainiert sind. Ihre Muskeln werden besonders während des Sprint- und Intervalllauftrainings aufgepumpt.

Warum laufen? 5 Gründe für Ihren ersten Lauf

Foto: istockphoto.com

# 3. Laufen zur Gewichtsreduktion

Laufen ist ein großartiges Werkzeug zur Gewichtsreduktion.

Tipp : Denken Sie daran, dass Laufen Ihnen nur hilft, sich zu formen und Fett zu verlieren, wenn Sie länger als 30 Minuten laufen oder in Intervallen trainieren.

In jedem Fall sogar Regelmäßiges Joggen für 10 bis 20 Minuten pro Tag kann den Stoffwechsel erheblich verbessern.

# 4. Laufen fürs Leben

Die American Heart Association führte eine groß angelegte Studie durch und enthüllte eine wissenschaftlich belegte Tatsache, dass Laufende Menschen ein um 30% geringeres Sterberisiko aus irgendeinem Grund und ein um 45% geringeres Risiko haben, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben. Gleichzeitig spielt es keine Rolle, ob Sie rauchen, übergewichtig sind oder Alkohol konsumieren. Das Wesentliche der Studie ist, dass eine laufende Person unabhängig von zusätzlichen Bedingungen das Todesrisiko zeitweise verringert.

Warum laufen? 5 Gründe für Ihren ersten Lauf

Foto: istockphoto.com

Laut Rosstat starben 2015 53% der Russen an Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System.

# 5. Laufen für Ruhe

Es wurde nachgewiesen, dass der Körper von Läufern nach etwa 20 Minuten Joggen beginnt, das Hormon des Glücks - Dopamin - zu erzeugen. Daher ist Laufen nicht nur gut für den Körper, sondern kann auch Angstzustände reduzieren.

Joggen: 12 gängige (und vermeidbare) Anfängerfehler beim Laufen 🏃🏽‍♂️

Vorherigen post Laufkalender: Major startet im Dezember
Nächster beitrag Persönliche Erfahrung: 10 Hauptfehler eines Anfängers beim Laufen